Klönschnack
Klönschnack

Aktionen & Termine

Langschläfer-Frühstück ab 9Uhr  

                                           Langschläfer-Frühstück  - zur Zeit noch keine Termine

Samstags-Programm

                         

ab November    Glühweinbude

                                               (fällt aufgrund der derzeitigen Corona Situation leider aus!)  

31.12.2020       Silvestermenü

Silvester-Menü   31.12.2020

 

Dieses Jahr wollen wir Euch die Wartezeit zum Jahreswechsel mit einem tollen Menü versüßen.

Auch hier gelten selbstverständlich die entsprechenden Corona-Verordnungen. Wir können zur Zeit natürlich nur von den derzeitigen Vorschriften ausgehen.

 

Silvester Menü

31.12.2020

 

Cervice vom Lachs mit Paprikacreme,

Gurke & Tomatensugo

 

Büffelmozzarella mit Mangochilisoße,

Avocado Tatar & Koriander

 

Misowachtel, Möhrencreme,

Dashisud & Passionsfrucht

 

Rote Beete Risotto

mit Räuchermakrele,

Meerrettich & Pesto

 

Rinderfilet mit Kürbiscreme, Kräuterseitlingen,

Krapfen & Brokoli

 

Tiramisu mit Himbeersoße,

Baiser & Schokoladencreme

 

Menüpreis

64,00€ pro Pers.

Die Geschichte von der Martinsgans

Martin hatte seinen Dienst in der römischen Armee aufgegeben und war Mönch geworden.

Im Jahr 361 siedelte er sich an dem Ort Ligugé in Frankreich an. Sein Haus war offen für alle Menschen in Not. Er lebte auch hier bescheiden, fast ärmlich, immer im festen Glauben an Gott. Der Mönch Martin war wegen seiner frommen, gerechten und hilfsbereiten Art sehr beliebt bei den Bewohnern der Umgebung.

Daher wundert es nicht, dass sie, im Jahre 371, Martin zum Bischof haben wollten, nachdem der alte Bischof von Tours gestorben war. Doch Martin war darüber gar nicht froh. Im Gegenteil, er fühlte sich nicht würdig ein Bischof zu sein. Außerdem gefiel ihm der ganze Prunk rund um die Bischofswürde nicht. Er wollte nicht in einem Palast leben, edle Gewänder, Ringe und Ketten tragen. Das war nun nicht seine Welt. Doch die Leute aus Tours ließen nicht locker. Sie strömten zu seinem Haus und wollten ihn, auch gegen seinen Willen, nach Tours bringen. Als Martin sie kommen sah, verließ er fluchtartig sein Heim. Die Flucht blieb jedoch nicht unentdeckt und alle rannten hinter dem armen Mönch her.

Martin versteckte sich in einem Gänsestall und hoffte, dort bis zum Anbruch der Dunkelheit bleiben zu können. Wenn man ihn nicht fand, würde sich die Aufregung um seine Person vielleicht wieder legen und er könnte der bescheidene Mönch bleiben.

Was Martin nicht bedacht hatte war, das Gänse besser sind als mancher Wachhund. Und so schnatterte das Federvieh was die Schnäbel hergaben, um alle Welt vor dem Eindringling im Stall zu warnen. So wurde Martins Versteck entdeckt.

Was aus den Gänsen geworden ist, die Martins Versteck verraten haben, ist nicht ganz klar.

Es wird erzählt, Martin sei so böse auf die Gänse gewesen, dass er befohlen haben soll, sie zu braten. Deshalb wird am 11. November eines Jahres eine Martinsgans zu bereitet.

Am Martinstag beginnen aber auch die 40 Tage des Fastens vor Weihnachten.

Der Herbst wird mit einem großen, festlichen Essen verabschiedet, bevor die Winterzeit beginnt. Die Arbeit auf den Feldern war Anfang November beendet. Für die Bauern war der 11.11. auch der Tag, an dem sie ihre Pacht an die Grundherren zahlen mussten. Dabei wurde nicht nur Geld, sondern auch Getreide und Vieh abgegeben. Dazu gehörten eben auch Gänse. Mägde und Knechte erhielten an diesem Tag eine Gans, wenn sie den Hof verließen und sich einen neuen Herrn suchten.

Martinsgansessen

 

Martinsgans "satt"

mit Apfel-, Rosinen-, Brotfüllung, Orangensoße,

Rotkohl, Salzkartoffeln & Kartoffelklößen

29,50 € pro Person

oder

 

 

2-Gang-Menü

Martinsgans "satt"

mit Apfel-, Rosinen-, Brotfüllung, Orangensoße,

Rotkohl, Salzkartoffeln & Kartoffelklößen

 

 

Mousse au Choccolate mit Zwetschgen,

Amarettocreme & Walnusskeks

35,50 € pro Person

oder

 

 

3-Gang-Menü

 

Enten-Konsommee

 

 

Martinsgans "satt"

mit Apfel-, Rosinen-, Brotfüllung, Orangensoße,

Rotkohl, Salzkartoffeln & Kartoffelklößen

 

 

Mousse au Choccolate mit Zwetschgen,

Amarettocreme & Walnusskeks

42,50 € pro Person

Hier finden Sie uns:

Klönschnack
Etelser Bahnhofstr. 10
27299 Langwedel

Kontakt

Rufen Sie einfach an +49 171 4395915+49 171 4395915 oder nutzen Sie unser Kontaktforumlar.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Klönschnack